Donnerstag, November 02, 2006

Xtreme-Fachangestellter-Abusing-Overkill (Neologismus)

Servicewüste Deutschland:
Hyperbel, Realität oder vielleicht sogar Euphemismus(Wem das Fachwörter-abusing auf die Cochones geht hat drei Möglichkeiten. Aufhören, auf die deutsch-deutsche Übersetzung warten(wobei ich zweiteres für unrealistisch halte) oder einfach weiterlesen da mir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Kürze sowieso die Ausdrücke fehlen werden um das Niveau weiterhin auf einer solch subtilen Ebene zu halten.)? Ich bin der Meinung Mediamarkt und Co. sind nicht nur Sau-Sau-Saudämlich sondern mehr und mehr auch unterqualifiziert. In meinem örtlichen Lieblings-Mediamarkt glänzen 9 von 10 Mitarbeiter mit geistiger Abwesenheit(Einzig der Wachman und die Kassiererinnen erscheinen mir genügend gut ausgebildet.). Von Viren befallene CD/DVD-Brenner, die Tatsache das USB 1.1 gleichschnell wie USB 2.0 sein soll und die Aufwärtskompatibilität statt Abwärtskompatibilität bei USB-Anschlüssen sind nur einige Beispiele.
Muss man sich so was gefallen lassen?
Muss man mit dieser marktbeherrschenden Inkompetenz auskommen?
Wahrscheinlich schon, aber es spricht nichts dagegen diese Unwissenheit des "Fachpersonals" auszunutzen und Sie durch das Stellen von schier unlösbaren Aufgaben, wie z.B. ein Geburtstag in ein Handykalender einzutragen(Was meinem Vater immer und immer wieder in Verzückung versetzt wenn er das Gesicht der Mitarbeiter beim Scheitern an dieser Aufgabe beobachten kann wie sich die Hautfarbe in Richtung karmesinrot verschiebt.) an den Rand zum Suizid zu treiben. Aber Vorsicht, Gerüchten zu folge soll es auch Mitarbeiter geben die Shared Memory nicht mit besonders geschützten Festplatten verwechseln und deren Wissen über Produkte weitreichender ist als die Informationen die sich aus der Broschüre entnehmen lassen.
Aber wie heißt es so schön Ausnahmen bestätigen die Regel und die meisten der gutmütigen Mitarbeiter(gutmütig = dumm aber glücklich) lassen sich leichter an der Nase herumführen als ein Meerschweinchen das man mit Löwenzahn lockt.

Aber wie schon die Griechen sagten "Tempus Fugit".
In diesem Sinne cYa.

2 Comments:

Anonymous Hertie said...

wow, mal wieder ganz ordentlich aber viel zu kurz und der Sachverhalt ist auch zu alt... aber trotzdem geiler Text, wie so oft... :D
MfG, Hertie

10:42 nachm.

 
Blogger Fredi said...

Jo bei mir wars halt ma wieder aus aktuellem Anlass, aber der Sachverhalt is wirklich n weng alt^^ aber was besseres viel mir net ein.

1:24 vorm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home